Die 5 besten Trainingsbooster 2015

8

Hi Leute!

Mein Name ist Karsten und ich trainiere mittlerweile seit über 10 Jahren. Mittlerweile habe ich über den normalen Kraftsport bis hin zum Kraftdreikampf alles ausprobiert. Gerade die Vorbereitung auf einen Kraftdreikampf erfordert höchste Konzentration und Trainingsintensität. Da ich leider noch 5 bis 6 mal die Woche arbeiten muss, brauchte ich einen „legalen“ Helfer, der mir auf dem Weg zu neuen Bestleistungen zur Seite steht. Aus diesem Grund habe ich vor ca. 6 Jahren mit meinem ersten Trainingsbooster angefangen. Mittlerweile habe ich fast alle Booster durch und wollte euch einfach mal meine Erfahrungen mit auf den Weg geben.

Einnahme der Trainingsbooster:

Ich habe die Trainingsbooster meistens 1/2 Stunde vor dem Training eingenommen. Oft hört man, dass man dies auf nüchternen Magen machen soll, was aber beim Training sehr schnell negativ auswirkt. Denn der Körper braucht halt auch ein paar Carbs um richtig auf Touren zu kommen. Somit habe ich nur versucht nach der Einnahme des Trainingsboosters nichts mehr zu essen. Das hat meistens gut hingehauen. Es stimmt halt schon, dass er so seine Wirkung so besser entfalten kann.

Achtet allerdings darauf, dass ihr gerade in der Anfangszeit nicht zu viel von dem Trainingsbooster nehmt, da ihr sonst keinen Schlaf mehr bekommen werdet. Genau diesem Punkt hatte ich leider bei meinem ersten Booster falsch gemacht und bin somit in den Teufelskreis reingezogen worden. Immer weniger Schlaf und immer mehr Booster. Mittlerweile hebe ich mir die Teilchen nur noch für den absoluten Notfall auf.

Aber genug zu meiner Person, ihr wollt bestimmt wissen, was die 5 besten Trainingsbooster 2015 sind.

Die 5 besten Trainingsbooster 2015:

1. Trainingsbooster GN Laboratories NARC: 

Der GN Laboratories NARC ist in meinen Augen der beste Trainingsbooster 2015. Mit ca. 27€ liegt er preislich im unteren Drittel und bringt dabei doch seine Leistung. Ich habe immer 1 Scoop ca. 30 Minuten vor dem Training genommen und war dann für 3 bis 4 Stunden on fire. Bei den ersten Einheiten haben sogar meine Hände stark gekribbelt und ich hätte Bäume ausreißen können. Für mein Training war der GN Laboratories NARC perfekt. Auch wenn der Geschmack etwas künstlich ist, habt ihr mit dem GN Laboratories NARC einen top Trainingsbooster der seinen Zweck mehr als erfüllt. Insgesamt habe ich mit dem GN Laboratories NARC drei Kuren gemacht und bin nie enttäuscht worden.

2. Trainingsbooster Olimp Redweiler:

Meine Nummer zwei der besten Trainingsbooster ist ganz klar der Olymp Redweiler. Ich habe hier die Richtung Red Punch probiert. Da mir der Abgang immer etwas zu bitter war, würde ich euch auch empfehlen einen Tropfen Mineral mit in das Getränk zu mischen. Ansonsten bekommt ihr hier für ca. 31€ eine 480g Dose. Der Booster hat ebenfalls eine super Wirkung. Insgesamt lag mein Fokus für ca. 3 Stunden voll bei den einzelnen Sätzen, was unter anderem an der Mischung aus Koffein und Tyrosin gelegen hat. Der Muskelpump wird bei dem Redweiler durch das Creatine und Beta-Alanin erreicht. Für mich immer ein gutes Produkt, dass nur preislich hinter dem GN Laboratories NARC zurückliegt.

3. Trainingsbooster MusclePharm Assault XT:

Auf Platz 3 der besten Trainingsbooster 2015 ist der MusclePharm Assault XT gelandet. Gerade der zarte Preis ist bei diesem Produkt top und entspannt zum Glück mal etwas den Geldbeutel. Eine 435g Dose kostet ca. 22,90€. Das ist im vergleich zu den anderen Boostern echt günstig. Auch die Wirkung des MusclePharm Assault XT war ok. Allerdings nicht mit den oben genannten Boostern zu vergleichen. Bei dem MusclePharm Assault XT fehlte mir im letzten Bereich der entsprechende Druck. Klar hat man was gemerkt, aber der WOW-Effekt blieb leider aus. Trotzdem ist die Mischung aus L-Citrullin, L-Arginin, Beta-Alanin, Creatin Nitrat, BCAAs, Koffein, Taurin und Tyrosin für den Preis echt ok. Wenn also zu Hause mal wieder Sparmaßnahmen angesagt sind, steht der MusclePharm Assault ganz oben auf meiner Liste.

4. Trainingsbooster Zec+ Nutrition KICKDOWN:

Der Zec+ Nutrition KICKDOWN bildet die Nummer 4 der besten Trainingsbooster 2015. Seine Wirkung ist top gewesen. Das schöne kribbeln ist sogar schon nach ein paar Minuten eingetreten. Mir persönlich war der Geschmack etwas zu künstlich. Aber bei diesem Punkt würde ich bei einem Booster sogar noch drüber wegschauen. Der große Minuspunkt ist ganz klar der Preis. Mit bis zu 40€ ist der Zec+ Nutrition KICKDOWN einfach teuer. Da gibt es halt vergleichbare Produkte mit einem eindeutig besseren Preis. Somit hat es hier nur für Platz 4 gereicht.

5. Trainingsbooster Best Body Nutrition Kick Speed Evolution:

Auch wenn die Best Body Nutrition Kick Speed Evolution nicht ganz unter den Begriff der pulverförmigen Booster fallen, wollte ich sie hier trotzdem nicht unerwähnt lassen. Denn die Best Body Nutrition Kick Speed Evolution belegen nicht umsonst den 5 Platz der besten Trainingsbooster. Für ca. 18€ bekommt ihr eine Dose mit 80 Kapseln. Und hier ist genau der Punkt, warum ich die Trainingsbooster Best Body Nutrition Kick Speed Evolution so gut finde. Wie oben echo geschrieben soll man ja den Booster ca. 30 Minuten vor dem Training zu sich nehmen. Nur leider war ich zu diesem Zeitpunkt meistens noch unterwegs im Auto und hatte kaum die Chance mir in Ruhe den Booster zu mischen. Die Kapseln konnte ich mal eben kurz mit einem Schluck Wasser runterspülen und war dann bereit für das Training.

Gerade an so Tagen, wo ich ich nicht genau wusste ob ich einen Booster nehmen soll oder nicht, haben die Best Body Nutrition Kick Speed Evolution sich angeboten. Denn sie knallen nicht so wie die anderen Produkte und lassen sich daher auch gut in den Abendstunden nehmen. 

Abschluss zu den besten Trainingsboostern 2015:

Ich hoffe, dass ich euch etwas helfen konnte. Allerdings wollte ich noch kurz ein paar Worte loswerden. So gut wie die Booster einen auch beim Training unterstützen, muss man sie auch mit Vorsicht genießen. Der Körper gewöhnt sich nämlich relativ schnell daran und braucht dann immer mehr von dem Zeug. Sprich ihr landet sehr schnell in einer Art Teufelskreis, den ihr nur schwer durchbrechen könnt. Passt also auf, dass ihr die Dinger nur in den wirklichen Ausnahmesituationen verwendet.

LG

euer Karsten

besten Trainingsbooster 2015

Über den Autor

Ich betreibe seit meiner Kindheit aktiv Sport und weiß aus diesem Grund, wie wichtig eine zielgerichtete Ernährung ist. Im Moment besteht mein sportlicher Alltag aus Besuchen im Fitnessstudio und zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche.

8 Kommentare

  1. Pingback: Die Proteine mit der besten Löslichkeit - Fitnessrezepte.de

  2. Pingback: Die 5 besten Energieriegel im Test - Fitnessrezepte.de

  3. Hallo Karsten,

    das mit den Boostern ist so eine Sache. Wenn man keine Power vor dem Workout hat kann so ein Energiekick sicherlich nicht schaden. Viele übertreiben es aber mit dem Boosterkonsum. Das gilt sowohl für die Menge, als auch die Häufigkeit der Einnahme. Es tritt sehr schnell eine Gewöhnung und dann eine Art Abhängigkeit ein.
    Von den vorgestellten Boostern ist der Redweiler mein Favorit. Der Pump ist hier einfach der Hammer und der Focus ist auch wirklich gut.

    Viele Grüße
    Jahn

  4. Pingback: Das Protein All Stars Hy-Pro 85 im Test - Fitnessrezepte.de

  5. Pingback: Scitec Nutrition 100% Whey Protein Professional im Test - Fitnessrezepte.de

  6. Pingback: Proteine und ihre Eigenschaften - Fitnessrezepte.de

  7. Pingback: Das Power System - Protein 90 im Test - Fitnessrezepte.de

  8. Pingback: Das All Stars 100% Whey Protein im Test - Fitnessrezepte.de

Antwort hinterlassen