Der Power Protein Apfelpfannkuchen

8
  • Der Power Protein Apfelpfannkuchen
  • Der Power Protein Apfelpfannkuchen ist perfekt für die Mittagszeit oder als Snack vor dem Training geeignet. Wer nämlich mal wieder die volle Mischung an Proteinen und Kohlenhydraten sucht, sollte hier weiterlesen.

Nährwerte *

  • Kalorien: 260.2 kcal
  • Kohlenhydrate: 32.6 g
  • Proteine: 19.9 g
  • Fett: 5.6 g

* pro 100g

Rezeptdetails

  • Menge: 1 Personen
  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten
  • Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten

Menge: Personen

Arbeitsschritte

  1. Power Protein Apfelpfannkuchen1Im ersten Schritt schält ihr den Apfel und schneidet ihn in dünne Spalten.
  2. Im nächsten Schritt vermischt ihr alle Zutaten bis auf den Apfel miteinander. Achtet darauf, dass der Teig schön cremig ist. Ggf. müsst ihr noch etwas Milch nachgießen.
  3. Im dritten Schritt gebt ihr den Teig in die Pfanne und bestückt ihn dann mit den Apfelspalten. Nun bratet ihr den Pfannkuchen ca. 3 bis 4 Minuten von jeder Seite an.
  4. Power Protein ApfelpfannkuchenSobald der Pfannkuchen goldbraun ist, könnt ihr ihn servieren. Fitnessrezepte wünscht euch einen guten Hunger.

Über den Autor

Ich betreibe seit meiner Kindheit aktiv Sport und weiß aus diesem Grund, wie wichtig eine zielgerichtete Ernährung ist. Im Moment besteht mein sportlicher Alltag aus Besuchen im Fitnessstudio und zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche.

8 Kommentare

    • Die Nährwerte sollten eigentlich stimmen. Klar hast du bei 100g Mehl alleine um die 300 Kcal. Allerdings beziehen sich unsere Nährwertangaben auf 100g! Da ist unten so ein kleines Sternchen mit dem Verweis. Und dann relativieren sich im Verhältnis viele Zutaten wieder. Denn der Apfel hat zahlreiche Kalorien weniger :-)

      LG

      Domi vom Fitnessrezepte-Team

  1. Hallo. Ich habe heute früh das Rezept ausprobiert. Ich fürchte mit den Mengenangaben stimmt etwas nicht. Mit 50ml Milch hatte ich nur trockene Streusel in der Rührschüssel. Außerdem wäre eine genauere Angabe zum Mehl wünschenswert, da es ja unzählige Mehlsorten gibt. Danke & Gruß ! Lena

    • Hi Lena! Wir haben „normales“ Weizenmehl genommen. Es kann sein, dass du vielleicht noch einen Schuß Milch dazugeben musst. Der Teig sollte am Ende schön cremig sein und sich leicht in die Pfanne gießen lassen :-)

      LG

  2. Ich bin ungefähr auf 100ml Milch gekommen, 50 ml sind doch recht wenig. Hätte dann aber einen ziemlich zähen Teig und gerade brutzelt der vor sich hin, bin gespannt ☺️

  3. Also bei mir hat das mit den mengenangaben auch hinten und vorne nicht gepasst… auch mit fast 4dl wsr das immer noch eine Pampe… hab’s dann trotzdem noch versucht zu kochen… aber es ist dann alles in die Tonne gewandert… :-(

    • Wir reden hier über einen Pfannkuchenteig! Du hättest wenn nur etwas mit der Milchmenge spielen müssen, bis der Teig cremig ist! Versuch es beim nächsten Mal mit etwas mehr Milch, bis der Teig schön cremig ist. Dann ab in die vorgewärmte Pfanne und die Apfelspalten nicht vergessen :-)

Antwort hinterlassen