Die low fat Zucchini Hähnchenbrustpfanne an einer leichten Tomatensauce

0
  • Die low fat Zucchini Hähnchenbrustpfanne an einer leichten Tomatensauce
  • Die Low fat Zucchini Hähnchenbrustpfanne an einer leichten Tomatensauce ist ein leckeres und zugleich gesundes Fitnessrezept, welches euch perfekt auf das Training vorbereitet. Wer also mal wieder die Power an Carbs, Proteinen und Vitaminen haben will, sollte hier weiterlesen.

Nährwerte *

  • Kalorien: 78 kcal
  • Kohlenhydrate: 9.7 g
  • Proteine: 5.6 g
  • Fett: 1.6 g

* pro 100g

Rezeptdetails

  • Menge: 1 Personen
  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten

Menge: Personen

Arbeitsschritte

  1. Im ersten Schritt schneidet ihr die Champignons, die Basilikumblätter, die Zucchini, die Zwiebel und die Hähnchenbrust klein. Anschließend dünstet ihr die Zwiebel für 4 Minuten an.
  2. Nach den 4 Minuten gebt ihr die Hähnchenbrust zusammen mit einer Prise Salz dazu und bratet sie für ca. 8 Minuten bis zum goldbraunen Zustand an. An dieser Stelle kocht ihr auch den Reis in leicht gesalzenem Wasser für ca. 12 Minuten bis zum gewünschten Härtegrad.
  3. Sobald die Hähnchenbrust goldbraune Stellen aufweist könnt ihr die Champignons sowie eine weitere Prise Salz dazugeben und sie für 6 Minuten mit anbraten.
  4. Nach den 6 Minuten kommen noch die Zucchinistücke ebenfalls mit einer Prise Salz für 5 Minuten dazu.
  5. Im fünften Schritt rührt ihr jetzt die Cremefine zusammen mit der Milch, dem Frischkäse, dem Tomatenmark, den Basilikumblättern und einer weiteren Prise Salz unter das Gemüse.
  6. Die low fat Zucchini Hähnchenbrustpfanne an einer leichten TomatensauceWenn alle Zutaten für 4 Minuten geköchelt haben, könnt ihr eure Powerpfanne zusammen mit dem Reis servieren. Fitnessrezepte wünscht einen guten Hunger. Dieses Gericht hat 740 Gramm und 577,3 kcal.

Über den Autor

Ich betreibe seit meiner Kindheit aktiv Sport und weiß aus diesem Grund, wie wichtig eine zielgerichtete Ernährung ist. Im Moment besteht mein sportlicher Alltag aus Besuchen im Fitnessstudio und zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche.

Antwort hinterlassen