Der Smoothie für die heißen Tage

0

Wo jetzt der Sommer quasi vor der Tür steht, haben wir für euch mal wieder eine Abkühlung rausgesucht. Denn nichts geht über einen Smoothie für die heißen Tage. Wer also mal wieder eine coole Anregung für einen leckeren Drink sucht, wird hier fündig.

Erfahrt auch mehr zu dem Smoothie Thema in unserem angehängten Artikel:

Wir haben euch in unserem letzten Artikel schon einen Überblick über gute Mixer für Smoothies gebracht. Heute geht es um Regeln für einen guten Smoothie. Manche Dinge solltet ihr beachten, damit die Konsistenz und der Geschmack stimmen also lest hier am besten weiter um den perfekten Smoothie zu machen!

Regeln für einen guten Smoothie

Die Konsistenz muss stimmen!
Damit ihr einen tollen Smoothie hinbekommt, der sich im Mund auch gut anfühlt kann man auf ein paar Tipps zurückgreifen. Man kann generell zwischen zwei Sorten von Smoothie unterscheiden, dem „Gemüse – Smoothie“ und dem „Früchte – Smoothie“. Bei beiden Smoothies kann es sein, dass die Stücke in dem Smoothie die Konsistenz ruinieren. Damit ihr dem entgeht solltet ihr immer ein bisschen Flüssigkeit hinzufügen! Bei den „Früchte – Smoothies“ bietet es sich an Milch oder Joghurt hinzuzugeben. Aber auch ein frisch gepresster Orangensaft passt super! Bei den „Gemüse – Smoothies“ könnt ihr auch auf Milch zurückgreifen, aber hier kann es sein, dass der Geschmack darunter leidet. Ein wenig Wasser reicht bei dieser Art von Smoothie vollkommen aus! In beide Smoothies könnt ihr Eis mischen nur seit euch darüber bewusst, dass das Eis schmilzt und ihr somit weniger Geschmack hat!

Der Geschmack
Nun, wie schon erwähnt gibt es zwei Arten von Smoothie, den mit Gemüse und den mit Früchten. Bei Früchten könnt ihr wirklich nicht viel falsch machen, denn hier passt fast alles zusammen. Wenn ihr euch einmal ausprobieren wollt, dann könnt ihr Kräuter, wie zum Beispiel Thymian oder Rosmarin hinzufügen. Auch Ingwer ist ein toller Geschmacksträger von Früchten, der den ganzen Smoothie ein bisschen scharf macht! Falls euch euer Smoothie noch nicht süß genug ist solltet ihr ihn mit natürlichen Mitteln süßen, wie zum Beispiel Honig oder Ahornsirup. Das gibt einen tollen Geschmack!
Bei den Smoothies mit Gemüse müsst ihr ein bisschen aufpassen, denn viele grüne Gemüsesorten werden bitter, wenn ihr sie püriert! Hier gilt: Probieren geht über studieren. Zutaten wie zum Beispiel Grünkohl oder Spinat sind perfekt für Smoothies! Bei den Grünen Smoothies könnt ihr auch gerne ein bisschen mit Salz und Pfeffer würzen, das gibt dem ganzen ein bisschen Pfiff!
Für beide Sorten gilt: Vermischt auch ruhig mal Gemüse und Obst, damit ihr neue Kombinationen entdeckt. Achtet nur auf einen guten Ausgleich zwischen Süße und Säure und natürlich, dass ihr alle Vitamine abdeckt!

Über den Autor

Ich betreibe seit meiner Kindheit aktiv Sport und weiß aus diesem Grund, wie wichtig eine zielgerichtete Ernährung ist. Im Moment besteht mein sportlicher Alltag aus Besuchen im Fitnessstudio und zwei bis drei Laufeinheiten pro Woche.

Antwort hinterlassen