Kalzium: Wie viel du brauchst und was du beachten musst

Milch Kalzium

Heute geht es weiter mit unserer kleinen Serie über wichtige Inhaltsstoffe für den Körper. In diesem Artikel wird es um den Inhaltsstoff Kalzium gehen. Wir erklären euch, was Kalzium in unserem Körper bewirkt und welche Lebensmittel euch genug Kalzium bringen.

Was macht Kalzium in unserem Körper?

Kalzium ist für den Aufbau von verschiedenen Hartgeweben im Körper zuständig. Jeder von euch weiß wahrscheinlich, dass Kalzium die Knochen stärkt, aber auch die Zähne und Neubildung von Knochen unterstützt.

Kalzium hat aber auch andere Wirkungen. Der Körper braucht eine gewisse Menge, um das Blutplasma zu entwickeln. In diesem Zusammenhang regelt es auch euren Herzschlag. Ihr merkt, es lohnt sich, seinen Kalziumhaushalt aufrecht zu erhalten.

Ein wichtiger Fakt zudem: Euer Körper braucht im Zusammenhang mit Kalzium genug Vitamin D, denn nur so wird es effizient vom Körper aufgenommen und verarbeitet!

Kalziummangel und Kalziumüberschuss

Nachdem ihr nun wisst, wozu unser Körper das Kalzium braucht, wollen wir euch auch verraten, was passiert, wenn euer Körper zu wenig davon hat. Ein Kalziummangel kann dadurch entstehen, dass ihr zu wenig kalziumhaltige Lebensmittel esst oder – im Extremfall – kann eine Hormonstörung oder eine Nierenerkrankung dafür verantwortlich sein.

Bei einem Kalziummangel kann es dazu kommen, dass euer Herz zu langsam schlägt. Typische Symptome für einen Kalziummangel sind auch Krämpfe, besonders in den Händen. Wenn ihr langfristig einen Kalziummangel habt, kann dies auch zu akuter Muskelschwäche führen. Um einem Kalziummangel vorzubeugen, ist es deswegen wichtig, dass ihr genug kalziumhaltige Lebensmittel esst.

Ein kurzes Wort noch über Kalziumübschuss: Über eine zu hohe Kalziummenge im Körper braucht ihr euch keine Sorgen machen, denn im Regelfall scheidet der Körper alles Überflüssige wieder von selber aus. Ausnahmen hierbei sind aber, wenn ihr zu viel in Verbindung mit zu viel Vitamin D einnehmt, dann kann es zu Übelkeit und Erbrechen in Kombination mit Muskelbeschwerden kommen.

Lebensmittel mit genug Kalzium

Die empfohlene Menge liegt bei einem Menschen zwischen 800 und 1.000 Milligramm pro Tag – also zwischen 0,8 und 1 Gramm. Damit ihr diese Menge bekommt, solltet ihr euch in jedem Fall an Milchprodukte halten, denn in diesen sind alle wichtigen Mineralien von Natur aus enthalten.

Einige Beispiele für die empfohlene Menge von 1.000 Milligramm wären zum Beispiel 700 Gramm Joghurt oder 300 Gramm Mozzarella. Wenn ihr also viele Molkeprodukte mischt, kommt ihr locker auf euren Tagesbedarf! Für das Vitamin D klingt doch ein Joghurt mit Bananen zum Frühstück sehr verlockend, oder?

Auch interessant: L-Arginin: Das musst du über die wichtige Aminosäure wissen und 6 Öle und ihre Wirkung schnell erklärt

 

3 Kommentare

Werde Teil der Community

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Werde Teil der Community

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Folge uns

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!