12 leckere Low-Carb-Lebensmittel für deine Diät

Low-Carb-Lebensmittel

Nicht selten hört man was über die Low-Carb-Diät, ohne jedoch ganz genau zu wissen, was diese Form der Diät genau beinhaltet. In diesem Text erfahrt ihr mehr über die Lebensmittel dieser Diät-Form.

Was kann man im Rahmen der Low-Carb-Ernährung bzw. Diät in den Abendstunden überhaupt alles essen? Letzte Woche erst haben wir eine Liste mit Low-Carb-Lebensmitteln gesehen, die bis zum 50. Platz nur verschiedene Gemüsesorten aufwies. Klar wäre das super Low Carb, aber ein bisschen Abwechslung sollte doch schon sein.

Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Artikel mal Gedanken gemacht, welche Lebensmitteln echt Low Carb sind und auch noch Spaß auf mehr machen!

Übrigens: Alle Details und Erklärungen zur Low-Carb-Ernährung findet ihr übrigens in unserem Artikel „Die Low Carb Ernährung″.

Die besten Low-Carb-Lebensmittel für deine Ernährung

Blumenkohl: Der Blumenkohl hat auf 100g gerechnet gerade mal 2g Kohlenhydrate. Das ist ein super Wert. Des Weiteren weist der Blumenkohl zahlreiche gesunde Antioxidanzien auf, die dein Körper für die Aufrechterhaltung vieler physiologischer Stoffwechselprozesse benötigt. Aber damit nicht genug. Der Blumenkohl lässt sich super in zahlreichen Rezepten – wie Aufläufen, Gemüsepfannen und Beilagen – verarbeiten.

Zucchini: Ein super Gemüse für alle Köche. Mit der Zucchini könnt ihr nämlich hunderte leckere Gerichte zaubern, ohne das jemand überhaupt merkt, dass er sich gerade in einer Low-Carb-Diät befindet. Uns fallen hier spontan gefüllte Zucchini mit Hackfleisch, eine Gemüsepfanne und mediterrane Zucchinischeiben ein. Auf 100g hat die Zuchhini ca. 2g Kohlenhydrate.

Mangold: Mangold ist ein Gemüse, das viel Platz für neue Rezeptideen bietet und mit 1g Kohlenhydratanteil dazu noch enorm Low Carb ist. Und wer dazu noch das beste an Vitamin K haben will, sollte sich jetzt auf zum nächsten Supermarkt machen.

Tomaten: Auch wenn die Tomaten einen etwas höheren Kohlenhydratanteil haben, gehören sie doch in die Liste für Low-Carb-Lebensmittel für deine Ernährung. Sie sind nicht umsonst Grundlebensmittel vieler Low-Carb-Rezepte. Und die 3g Kohlenhydrate sind da auch echt noch überschaubar!

Avocado: Avocados haben ca. 4g Kohlenhydrate und bestehen weiterhin aus einer hohen Konzentration an gesunden ungesättigten Fettsäuren, die extrem förderlich für die Gesundheit deines Herzens sind. Weiter lassen sie sich nicht nur super in jedes Rezept einarbeiten, sondern ergeben auch schnell und kinderleicht zubereitet echt leckere Dips.

Erdbeeren: Mit gerade mal 7g Carbs sind die Erdbeeren ein muss in unserem Artikel. So könnt ihr sie z.B. super zum Salat servieren oder ihr macht euch einen gesunden Erdbeer-Magerquark.

Lachs: Ohne Lachs geht bei den meisten Leuten nichts in der Low-Carb-Diät. Mit 0g Carbs ist der Lachs dazu ja auch ideal geeignet und schmeckt zusätzlich noch super lecker. Ihr könnt ihn z.B. mit einer Gemüsepfanne oder kleingeschnitten als Topping auf dem Salat servieren.

Hähnchenbrust: Wie auch beim Lachs hat die Hähnchenbrust einen fast 0 Prozent Anteil an Carbs und eignet sich somit perfekt als Lebensmittel in den Abendstunden. Und wer dazu noch seinen Proteinbedarf decken will, ist hier auch genau richtig. 100g Hähnchenbrust haben nämlich ca. 16g Proteine.

Eier: Auch sie bieten viel Spielraum für leckere Rezepte. So könnt ihr z.B. ein leckeres Omelette mit Hähnchenbrust und Zuchhini zaubern. Geschmacklich ein Highlight und wirklich Low Carb.

Magerquark: Neben einem sehr niedrigen Carbanteil von 4g ist der Magerquark eine wahre Proteinbombe. Die 12g Proteingehalt lassen da jedes Sportlerherz höher schlagen. Wer sich also gerade in der Aufbauphase befindet, der sollte immer eine Packung Magerquark im Schrank haben.

Hüttenkäse: Beim Hüttenkäse stechen nicht nur die 2,6g Kohlenhydraten heraus, sondern auch der hohe Caseinanteil, der euren Körper mit vielen wichtigen Aminosäuren versorgt.

Trockenfleisch: Das Low-Carb-Lebensmittel schlechthin für alle Naschkatzen. Mit dem Trockenfleisch habt ihr nämlich den Snack für den kleinen Hunger zwischendurch. Wo man sonst sein Reserve-Snickers mobilisiert hat, gibt es jetzt halt das Beste aus 0,1g Carbs und 36g Proteinen.

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Artikel einen Schritt näher in Richtung Traumfigur bringen konnten. Denn gerade bei der Low Carb Ernährung müsst ihr nicht hungern, sondern nur eure Ernährung etwas umstellen. Für Rezeptanregungen schaut doch einfach mal unter der Kategorie „Low Carb Rezepte“ nach.

Auch interessant: Alle Infos zur Low-Carb-Ernährung

4 Kommentare

Folge uns

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Bleib informiert!

Du möchtest regelmäßig die neusten Fitnessrezepte und alle News, Infos und Hintergründe bequem in die Inbox bekommen?

Kostenlos & garantiert spamfrei!