„Rewe deine Wahl“: Rewe lässt über Zuckergehalt im Schokopudding abstimmen

Rewe Deine Wahl Zucker Pudding Schokopudding Aktion

Rewe hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zuckeranteil in den eigenen Marken bis 2020 teils drastisch zu reduzieren. Dabei lässt die Kette auch die Kunden mitbestimmen. Wir haben uns die Aktion „Rewe deine Wahl“ angesehen und den Geschmackstest gemacht.

Über den Verzicht auf Zucker haben wir hier ja bereits geschrieben, ebenso über die Massen an Zucker, die in unseren Lebensmitteln versteckt sind. Rewe möchte – natürlich nicht ganz uneigennützig und schön werbewirksam – mit der Aktion „Rewe deine Wahl – Du bist Zucker“ vom Zuckerfrei-Trend profitieren und an den Eigenmarken arbeiten.

„Rewe deine Wahl“: Weniger Zucker im Schokopudding

Dazu gibt es aktuell eine Viererpackung Schokopudding für 1 Euro in einer Sonderaktion. Enthalten sind einmal der Originalpudding mit der normalen Rezeptur und dann noch drei zuckerreduzierte Varianten – je mit 20 Prozent, 30 Prozent und 40 Prozent weniger Zucker.

Lesetipp: Zuckerfrei(er) leben, Woche 1: Heißhunger und Kopfschmerzen

Die Idee: Die Kunden sollen probieren und dann abstimmen, welcher Pudding am besten schmeckt. Der Gewinner soll dann in den Markt kommen. Laut eigenen Angaben überprüft Rewe schon seit Mitte 2017 die Rezepturen der Eigenmarken. Dazu zählen unter anderem

  • ja!
  • Rewe beste Wahl
  • Rewe regional
  • Rewe feine Welt und
  • Rewe bio.

Versteckter Zucker ist ein Problem

Bis 2020 soll überall dort, wo es möglich ist, der Zucker reduziert werden. So will man das Problem der Überzuckerung und des versteckten Zuckers in unserem Essen angehen. Maximal sollte ein Erwachsener eigentlich nur acht Zuckerwürfel pro Tag essen, tatsächlich sind es im Schnitt rund 33.

Und auch die versteckten Zucker sind ein Problem. So steht in den Inhaltsstoffen auf unseren Lebensmitteln nicht nur einfach „Zucker“ drauf, sondern zig Bezeichnungen wie zum Beispiel

  • Glukose
  • Fructose
  • Saccharose
  • Dextrose
  • Invertzucker
  • Fruktosesirup
  • Glukosesirup
  • Fruktore-Glukose-Sirup
  • Stärkesirup
  • Maltrodextrin
  • Weizendextrin
  • Malzextrakt
  • Gerstenmalz
  • Gerstenmalzextrakt
  • Karamellsirup

Man sieht schon, die Liste ist ziemlich lang. Das Problem dabei: Die Inhaltsstoffe müssen eigentlich nach der Menge im Lebensmittel sortiert sein. So müsste streng genommen „Zucker“ bei vielen Lebensmitteln an der ersten Position stehen. Das tut es aber nicht, weil die Hersteller hier gerne mal tricksen und mit vielen kleinen Mengen von den oben genannten Dingen arbeiten.

Dazu auch mehr hier: So viel Zucker steckt in unseren Lebensmitteln

So ist es für die Kunden schwer zu erkennen, was sie da überhaupt genau essen. Übrigens ist das nicht nur ein Problem beim Zucker, sondern auch noch bei vielen anderen Inhaltsstoffen.

Zuckerarm, zuckerfrei, ohne Zuckerzusatz?

Auch die Angaben und Versprechungen, die wir regelmäßig auf Lebensmitteln finden, sind nicht immer ganz eindeutig. So gibt es gravierende Unterschiede und teils große Überraschungen bei den Bezeichnungen „zuckerfrei“, „zuckerarm“ oder „ohne Zuckerzusatz“.

Diese Tabelle sollte einen Überblick geben und helfen:

* bei festen Lebensmitteln. Bei Getränken max. 2,5 % Zucker.
Angabe Bedeutung
zuckerfrei bis 0,5 % Zucker
zuckerarm max. 5 % Zucker*
ohne Zuckerzusatz kein zusätzlicher Zucker, kann aber von Natur aus Zucker enthalten
light/zuckerreduziert 30 % weniger Zucker als vergleichbare Produkte
weniger süß kann andere Zuckerarten und Süßungsmittel enthalten

Trommelwirbel: Der Geschmackstest

Nun aber zum Geschmackstest. Wir haben uns für euch eine Packung vom „Rewe deine Wahl“-Schokopudding besorgt und die vier Rezepturen probiert.

1.) Die Originalrezeptur

Zunächst die Originalrezeptur. Schmeckt soweit nicht ungewöhnlich. Leckerer, klassischer Schokopudding.

2.) Die um 20 Prozent reduzierte Rezeptur

Dann die um 20 Prozent reduzierte Rezeptur. Man schmeckt nur einen sehr leichten Unterschied. Das gibt Hoffnung auf mehr: Ist weniger Zucker gar nicht so ausschlaggebend?

3.) Die um 30 Prozent reduzierte Rezeptur

Die um 30 Prozent reduzierte Rezeptur schmeckt schon deutlich anders. Hier merkt man den Unterschied. Allerdings nicht negativ. Er schmeckt sehr lecker, viel schokoladiger und cremiger. Das deckt sich mit unseren Erfahrungen beim Zuckerfrei-Experiment.

4.) Die um 40 Prozent reduzierte Rezeptur

Sehr drastischer Unterschied. Geht leicht ins Bittere, schmeckt wesentlich natürlicher, aber vielleicht etwas zu stark reduziert.

5.) Erneut die Originalrezeptur

Zum Schluss kommt nochmal die Originalrezeptur dran. Hier merkt man deutlich den Unterschied – im negativen Sinne! Die Originalrezeptur schmeckt jetzt ganz anders und überhaupt nicht mehr (siehe 1.) wie ein klassischer Schokopudding.

Fazit: And the winner is…

Wir haben hier mit zwei Personen probiert. Die Sieger: die um 30 Prozent und die um 40 Prozent reduzierte Rezeptur. Bis zum 12. Februar 2018 kann man noch abstimmen und mitmachen.

Unser Ergebnis deckt sich scheinbar mit dem Geschmack der anderen Teilnehmer. So sieht aktuell der Zwischenstand aus:

Rewe Deine Wahl Zucker Pudding Schokopudding Aktion Abstimmung
Der aktuelle Zwischenstand (Stand: 23.01.2018, 12:30 Uhr)

Habt ihr auch schon probiert? Was ist euer Favorit?


Dieser Beitrag ist nicht gesponsert oder steht in irgendeinem Zusammenhang mit Rewe. Wir finden die Aktion spannend und wollten sie ausprobieren, haben für den Pudding bezahlt und hier unsere ehrliche, subjektive Meinung dargelegt.

Kommentieren

Werde Teil der Community

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Folge uns

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!