Vitamin C: Alles über Wirkung, Mangel und Risiken

Zitrone Vitamin C

Heute geht es um ein altbekanntes Vitamin, das wohl jeder kennt. Aber was genau ist so gesund an Vitamin C und wie könnt ihr es am besten zu euch nehmen?

Vitamin C und seine Wirkung

Vitamin C hat viele Wirkungen, wir zählen euch hier mal die wichtigsten auf, damit ihr herausfindet, warum dieses Vitamin sehr wichtig für euren Körper ist.

Zum ersten ist es ein Antioxidationsmittel. Konkret bedeutet das, dass Vitamin C in eurem Körper die schädlichen Stoffe im Blut, in den Zellen und in eurem Gehirn abfängt und bekämpft. Außerdem sorgt Vitamin C dafür, dass euer Körper besser Kalzium und Eisen aufnehmen kann.

Das sorgt dafür, dass das Kalzium und das Eisen besser in euer Blut gelangt und euren Sauerstofftransport und euer Immunsystem versorgen kann. Es stärk aber auch andere Körperfunktionen von euch. Es stärkt etwa euer Bindegewebe, den Gefässschutz und für die Sportler da draußen wohl sehr wichtig: Es fördert die Fettverbrennung in euerer Muskulatur.

Was passiert bei Vitamin-C-Mangel?

Ihr seht schon, Vitamin C ist wichtig für viele Dinge und deswegen kann ein Mangel auch zu einigen Schäden in eurem Körper führen.

So schwächt der Mangel euer Immunsystem, eure Wunden heilen langsamer und der Mangel fördert außerdem Müdigkeit und mindert eure Leistungsfähigkeit. Im schlimmsten Fall kann der Mangel von Vitamin C auch eure Gefahr erhöhen, Depressionen zu kriegen.

Vitamin C in Obst und Gemüse

Tiere können, im Vergleich zu Menschen, Vitamin C selbst im Körper herstellen. Damit wir Menschen genug Vitamin C im Körper haben, empfiehlt sich Obst und Gemüse. Versucht die nachfolgenden Quellen für Vitamin C am besten frisch und im rohen Zustand zu genießen, denn so kriegt ihr aus dem Obst und Gemüse die größte Menge an Vitamin C.

Die Obstsorten mit dem größten Anteil an Vitamin C sind die folgenden:

  • Orangen
  • Zitronen
  • Grapefruits
  • Johannisbeeren
  • Stachelbeeren
  • Kiwi
  • Ananas
  • Mango

Wenn es um Gemüse geht solltet ihr auch versuchen, es roh zu essen. Hier bietet sich zum Beispiel eine gelbe Paprika an. Auch

  • Kartoffeln
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Grünkohl

haben einen großen Anteil an Vitamin C. Versucht aber auch mal rohes Sauerkraut, in der richtigen Kombination schmeckt es richtig gut.

Wenn ihr nicht der Typ für Obst seid, bietet sich natürlich immer noch Vitamin C in der Form von Nahrungsergänzungsmitteln an. Achtet bei der Einnahme von diesen Tabletten aber immer darauf, dass die Dosierung nicht zu hoch ist!

Risiken von zu viel Vitamin C

Wenn man ehrlich ist, halten sich die Risiken von der Einnahmen von Vitamin C in Grenzen. Trotzdem kann euer Körper ein wenig darunter leiden. So kann es bei einer Überdosis von Vitamin C dazu kommen, dass ihr Übelkeit oder Durchfall bekommt, da die Ausscheidungsorgane unter Umständen überfordert sind.

Ein zweites Risiko könnte die Einnahme von synthetischem Vitamin C sein, denn der Effekt von diesem Vitamin C ist gering. Außerdem ist in dieser Form von Vitamin C eine starke Form von Säure enthalten, welche sich auf eure Schleimhäute schlecht auswirken und die Zähne angreifen kann.

Wir hoffen, dass ihr euer Wissen über Vitamin C mit diesem Artikel ein wenig aufbessern konntet!

Auch spannend: Alle Infos: Warum du nicht auf Obst und Gemüse verzichten kannstL-Arginin: Das musst du über die wichtige Aminosäure wissen und Zink: Das musst du wissen (+ 5 Lebensmittel-Tipps!)

2 Kommentare

  • Toller Beitrag, zeigt gut wie essenziell Vitamin C für unser Immunsystem und generell für unsere Gesundheit ist. Bei mir wurde vor 2-3 Jahren ein schon fast akuter Mangel festgestellt, was der Grund war meine Ernährung nochmal zu überdenken. Es dauert ewig lange bis ich meinen Spiegel wieder auf ein halbwegs angebrachtes Niveau heben konnte. Dannach habe ich begonnen zu Supplementieren. Da ich meine Basis durch meine Ernährung geschaffen habe, dachte ich mir das ich mir wieder ein paar Freiheiten gönnen wollte. Ich nahm einige Zeit Camu Camu Pulver, da ich keine Kapseln oder dergleichen nehmen möchte: https://www.vitaminexpress.org/de/camu-camu-pulver-bio-camu-camu-pulver
    Als ich ein für mich sehr gutes Level erreicht habe und ich mich sehr wohl fühlte, reichte auch meine normale Ernährung meinen Vitamin C Gehalt zu stabilisieren.

Folge uns

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Bleib informiert!

Du möchtest regelmäßig die neusten Fitnessrezepte und alle News, Infos und Hintergründe bequem in die Inbox bekommen?

Kostenlos & garantiert spamfrei!