Fitness-Mindset: Die Kraft der positiven Suggestion

Binaurale Beats Musik Effekt

Ändere deine Gedanken und du wirst dein Leben ändern. Was glaubst du, wer ist erfolgreicher? Eine Person, die sich permanent einredet, dass sie ihre Ziele eh nie erreichen wird oder jemand, der felsenfest davon überzeugt ist, seine Vorhaben auch in die Tat umzusetzen?

Nun, die Antwort dürfte klar sein. Wir alle wissen und spüren intuitiv, dass ein positives Mindset unser Leben in die richtige Richtung lenkt, für mehr Flow sorgt und uns dabei hilft zu wachsen und unsere Ziele zu erreichen.

Diese Weisheit, die beispielsweise auch in der Wissenschaft durch den Placebo-Effekt gestützt wird, ist selbstredend auch für dein persönliches Fitness-Training anwendbar.

Setze dir realistische Ziele!

Eines ist klar wie Kloßbrühe: Du wirst durch die Kraft der positiven Suggestion nicht auf einmal der neue Haile Gebresselasie wenn du eigentlich eher der Bobybuilder-Typ bist.

Umgekehrt wirst du wahrscheinlich nie zu einem Schwarzenegger, wenn die Natur dir eher lange, ausdauernde Muskelfasern mit auf den Weg gegeben hat. Es ist eine hohe Kunst, sich ein Ziel zu setzen, dass gleichzeitig realistisch ist UND dafür sorgt, dass deine Endorphine jubilieren, weil dich der Gedanke an das Erreichen so in Ektase versetzt.

Ein zu hohes oder unrealistisches Ziel kann dafür sorgen, dass du schnell die Motivation verlierst – da kannst du noch so viel positiv suggerieren. Doch mit dem richtigen Ziel, kann es richtig abgehen für dich.

Fake it till you make it!

 Unser Unterbewusstsein lässt sich leicht austricksen. Es kennt keine Vergangenheit und keine Zukunft, sondern nur das Jetzt – und es kennt keine Negationen, also kein Nein, sondern nur das Ja.

Hier kommt der Clou: Autosuggestion funktioniert darüber, dass du deinem Unterbewusstsein suggerierst, dass du dein Ziel bereits erreicht hast. Indem du es dein Unterbewusstsein immer wieder wissen lässt, ändert es seine Einstellungen zu deinem Ziel oder zu Erfolg generell und hilft dir dabei, deinem Ziel wirklich Schritt für Schritt näher zu kommen.

 Autosuggestion im Training

Wenn dein Ziel ist, von einer bestimmten Übung 50 Wiederholungen zu schaffen, aber du noch nicht soweit bist, dann kannst du natürlich nicht so einfach die 50 Wiederholungen machen, um deinem Unterbewusstsein auszutricksen.

Aber du kannst deine Grenzen immer weiter verschieben, indem du beispielsweise wann immer es hart wird und du trotzdem noch eine Wiederholung geschafft hast, dir innerlich auf die Schulterklopfst und sagst: „YES! Ich kann alles schaffen“. Oder du kannst dir vor der letzten Wiederholung vorstellen, wie die Hantel bereits oben ist.

Die Kraft der Gedanken wird oft unterschätzt. Und vor allem wirkt sie in beide Richtungen. Wenn du dir sagst: „Ich bin so platt, der letzte wird wahrscheinlich nichts mehr“, dann wirst du dir damit sicherlich nicht helfen, dass es dennoch klappen könnte.

Autosuggestion außerhalb des Trainings

Wie wichtig ist dir dein Ziel? Möchtest du es dir selber beweisen? Wenn du bereit bist, wirklich Zeit in dein Ziel zu investieren, dann kannst du das nicht nur während des Trainings tun.

Autosuggestion funktioniert am allerbesten in Zuständen der Entspanntheit, beispielsweise nach oder bei einer Meditation, mit tranceartiger Musik auf den Kopfhörern oder kurz vor dem Einschlafen oder nach dem Aufstehen, wenn du besonders gut mit deinem Unterbewusstsein verbunden bist.

Wichtig dabei: Es reicht meistens nicht aus, wenn du die Worte oder Bilder einfach nur vor dir herbetest. Du musst sie fühlen. Du musst dir vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn du dieses Ziel bereits erreicht hast. Wie wird es sich im Körper anfühlen? Welche Gesten wirst du machen?

Am Ball bleiben!

Die Erfahrung zeigt – wie bei fast allem im Leben – je länger und konsistenter du am Ball bleibst, desto besser werden die Ergebnisse. Es ist recht unwahrscheinlich, dass eine einzige Session dein Leben verändern wird. Der Erfolg kommt über die Wiederholung.

Dein ganzes System, dein Selbstbewusstsein, dein Geist – und vor allem auch dein Unterbewusstsein – kann so tief von deinem Ziel durchdrungen ist, dass du gar nicht mehr anders kannst, als alles in die Wagschale zu werfen, um es zu erreichen. Denn du kannst alles schaffen! Stay positive!

Kommentieren

Werde Teil der Community

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Werde Teil der Community

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!

Folge uns

Schließe dich über 140.000 Fitness-Liebhabern an, die fitnessrezepte.de bereits folgen!